FlexJuma

Das flexible Jugendmanagement gibt es in Sachsen bereits seit 2009. Neben dem Landkreis Zwickau wird es auch in den Landkreisen Erzgebirge, Meißen, Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Görlitz und Leipzig umgesetzt. Es wurde entwickelt, um die Jugend- und Jugendverbandsarbeit zu stärken und zu unterstützen. Hauptschwerpunktthemen sind Demokratiebildung und Kinder- und Jugendbeteiligung. Besonders in ländlichen Räumen werden durch das FlexJuma Kinder und Jugendliche bei der Umsetzung von Projekten unterstützt. Ein Ziel des FlexJuma ist, kommunalpolitischen Entscheidungsträgern die Bedürfnisse der jungen Menschen nahezubringen, um die Sozialräume kinder- und jugendfreundlicher zu gestalten.

Imagefilm vom Kinder- und Jugendring Sachsen e.V.:
https://www.youtube.com/watch?v=XSMuMfrQ54U

Team FlexJuma

Aktuelle Projekte

  • Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt in Hohenstein-Ernstthal: „Beteiligung ist HOT!“
  • „Misch dich ein!“ am 26.04.2024, 16:00 – 19:00 Uhr im Schützenhaus – Methodenwerkstatt zu Beteiligungsmöglichkeiten junger Menschen in Hohentein-Ernstthal
  • „Misch dich ein!“ am 31.05.2024, 16:00 – 19:00 Uhr im CVJM HOT – Ideenwerkstatt zum Bürgerhaushalt 2024
  • Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt in Kirchberg: Upgrade der BMX-Strecke
  • Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt in Mülsen – „Die längste Beteiligung Sachses“
  • U18 Wahlen
  • Kinderfest JOS e.V.

An wen richtet sich das Flexible Jugendmanagement?

  • Jugendinitiativen, Jugendbewegungen und lose Zusammenschlüsse von jungen Menschen
  • Mitarbeiter*innen der Jugendhilfe (offene Treffs, Streetwork, u.a.)
  • Organe der kommunalen Verwaltung

Was sind unsere Ziele?

  • Stärkung von Jugendlichen in selbstverwalteten Strukturen
  • Initiierung und Begleitung von Beteiligungsprojekten
  • Förderung von Demokratieverständnis
  • Vernetzung mit Akteuren im Sozialraum (Jugendverbände, Sportvereine, Kirchen, Feuerwehren oder Kommunalpolitiker)

Wie wir euch unterstützen

Förderung, Vernetzung und Kooperation der Mitgliedsorganisationen

  • Begleitung von Jugendlichen in Beteiligungsprozessen
  • Unterstützung von der Idee bis zur Umsetzung von Projekten
  • Beratung bei Fördermittelanträgen, Zugänge zu Ressourcen
  • Lösungsansätze zur Projektdurchführung finden
  • Vermittlung und Koordination
  • Interessenvertretung und Netzwerkarbeit